Workshop lateinamerikanische Tänze im Juli 2024

Der Tanzlehrer und Tanzsporttrainer des TTC-Harburg im Harburger Turnerbund von 1865 e.V. Marco Wittkowski veranstaltet im Juli wieder zwei Workshops der lateinamerikanischen Tänze Rumba, Cha Cha und Jive für Breitensportpaare und für die Paare der D-Klassen.
Die Workshops finden jeweils am Samstag, den 13. und 27. Juli 2024 von 10 bis 12 Uhr im Spiegelsaal des Sportparks Jahnhöhe, Vahrenwinkelweg 28, 21075 Hamburg statt.
Die Kosten eines Workshops betragen für Gäste 15 € und für Mitglieder 9 € pro Person.
Solotänzer/innen sind herzlich willkommen!
Eine verbindliche Anmeldung erfolgt über Marco Wittkowski:
Telefon 0151/555 95 190 oder turniersport@ttc-harburg.de

 

Sommeraufführung der der Kinder- und Jugendgruppen

Am Sonntag, den 30.6.2024 um 14 Uhr, präsentiert sich der Nachwuchs des TTC-Harburgs, unter der Leitung von Lily Steidl, in der Halle der Bundeswehr, Hans-Dewitz-Ring 21, 21075 Hamburg.
Die Gruppen TANZRAUM und Treibsand sind dazu eingeladen und werden ihre Choreographien vortragen.
Zuschauer sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei!

 

Turniere am Pfingstwochenende

5. Heide-Pokalturnier in Bad-Bevensen am 18.5.-20.5.2024  /

Norderstedter Tanzsporttage am 19.5.2024

 

Zum 5. Mal fanden im Kurhaus von Bad-Bevensen die Tanzsportturniere um den Heidepokal statt.

Die Turnierteilnehmer, ca. 400 Turnierpaare in allen Leistungsklassen, kamen aus dem ganzen Bundesgebiet, um an den Traditionsturnieren teilzunehmen.

 

Vom TTC-Harburg erreichten Malte Simon/Yung-Ping Chi (Hgr II D Std) den ersten Platz  und Walter Bieberbach/Heike Landschulz (MAS III C Std) einen zweiten Platz in der Endrunde ihrer Startklassen.

Bei den Norderstedter Tanzsporttagen  ertanzten sich am Pfingstsonntag Malte Simon/Yung-Ping Chi einen 5. Platz in der Endrunde.

 

 

 

Workshop lateinamerikanische Tänze

 

Der Tanzlehrer und Tanzsporttrainer  des TTC-Harburg im Harburger Turnerbund von 1865 e.V. Marco Wittkowski veranstaltet zwei Workshops der  lateinamerikanischen Tänze Rumba, Cha Cha und Jive für Breitensportpaare und für die Paare der D-Klassen.

 

Die Workshops finden jeweils am Samstag, den 8. und 22. Juni 2024 von 10 bis 11:30 Uhr  im Spiegelsaal des Sportparks Jahnhöhe, Vahrenwinkelweg 28, 21075 Hamburg statt.

 

Die Kosten eines Workshops betragen für Gäste 12 € und für Mitglieder 7 € pro Person.

 

Solotänzer sind herzlich willkommen!

 

Eine verbindliche Anmeldung erfolgt über:

Marco Wittkowski

Telefon 0151/555 95 190  oder turniersport@ttc-harburg.de

 

Clubhaus Jahnhöhe, Tag der offenen Tür

Der Harburger Turnerbund hatte am Samstag zum Tag der offenen Tür eingeladen. Im Spiegelsaal des Clubheimes auf der Jahnhöhe durfte sich der TTC-Harburg vor großem Publikumsinteresse präsentieren.
Lily Steidl, die Trainerin des Kindertanzens, kam mit den Gruppen TANZMÄUSE, MINIS und KIDS, Angela Brancyk mit ihren LINEDANCERN und fünf Turnierpaare aus unterschiedlichen Startklassen präsentierten die fünf Standardtänze.
Anne-Marie Meyer von der Hamburger Tanzsportjugend übergab Dagmar Krüger (1.Vorsitzende) den neu ausgelobten Preis des HATV, der den Mitgliedsverein auszeichnet, der den größten prozentualen Wachstum eines Jahres im Kinder und Jugendbereich aufweist.

 

Clubhaus Jahnhöhe, Tag der offenen Tür

2. Hamburger Tanzfestival am 20./21.4.2024

An beiden Tagen für den TTC-Harburg am Start waren Walter Bieberbach & Heike Landschulz, die in der Klasse Masters III C Standard den 1.Platz des Sachsenwald-Pokales in Glinde und am nächsten Tag den Alster Cup in Duvenstedt errangen.

 

LOVE TO DANCE CUP 2024

Tanzwettbewerb am 13.4.2024
….was für ein Wahnsinn! 22 Gruppen aus ganz Norddeutschland, 6 Solisten und 4 Duos trafen sich am letzten Samstag in der Sporthalle Kerschensteiner Straße in Hamburg-Harburg, um gemeinsam ihre Liebe zum Tanzen zu zeigen.
Über zweihundert Tänzer und Tänzerinnen präsentierten vor ebenso vielen Zuschauern ihr Können. In fünf Kategorien wurden die Plätze in zwei Durchgängen ausgetanzt.
Ein hochkarätiges Wertungsrichterteam hatte es nicht leicht, die Sieger zu ermitteln.
Die Gruppe TANZRAUM gewann das Turnier in ihrer Klasse und die Gruppe TREIBSAND wurde Vierte. Beide Gruppen des TTC-Harburg werden von Britta Dangers geleitet.
In der Pause durfte unser Nachwuchs, die JUNIORS (8-11 Jahre) und die TEENS (11-15 Jahre), geleitet von Lilly Steidl, ihr Können vorführen.
Den Sportlern und Sportlerinnen gelang es tanzend das Motto der Veranstaltung LOVE TO DANCE dem begeisterten Publikum zu übermitteln.

 

LOVE TO DANCE CUP Impressionen 2024

DTSA-Abnahme am 10.4.2024

Das Deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze bzw. in Silber ertanzten sich gestern die Line Dancer von Angela Brancyk vom TTC-Harburg und von der Tanzabteilung des TSV Stelle.
Trotz Lampenfieber bestanden alle die Prüfung, durchgeführt von Heinz Riehn.

 

 

Mitgliederversammlung des TTC-Harburg am 3.4.2024

Der neue Vorstand des TTC-Harburg:
Dagmar Krüger (1.Vorsitzende), Martin Dücker (Sportwart),Sabine Möller (Schrift- und Pressewartin, Breitensportbeauftragte), Dirk Möller (Kassenwart)
Geehrt wurden Marie-Louise und Hans-Heinrich Lühmann für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im TTC-Harburg, sowie Christoph Hinrichs und Dagmar Krüger, die jeweils 25 Jahre Mitglied im TTC-Harburg sind.

 

Michel-Pokale 2./3.März 2024

In Kooperation der TSA d. TSV Glinde e.V. und des Clubs Saltatio fanden die Turniere um die Michel-Pokale statt. In allen Altersgruppen, Hauptklasse bis Masters IV D-A Klasse, wurde auf zwei Parallelflächen getanzt.
Für den TTC-Harburg gingen Karin und Martin Dücker an den Start, die sich gleich zwei Michel-Pokale ertanzten, in der Klasse Masters IV C und IV B und damit in die nächsthöhere Klasse aufstiegen.
Heike Landschulz und Walter Bieberbach erreichten in der Endrunde der Klasse Masters IIIC einen fünften Platz.
Am Sonntag ertanzten sich Heike und Walter in ihrer Startklasse den sechsten Platz.
Martin und Karin Dücker, die auch an diesem Tag in drei verschiedenen Klassen an den Start gingen, gewannen ihren dritten Michel-Pokal in der Klasse Masters IV B Standard und sie ertanzten sich in der A-Klasse noch Punkte für den nächsten Aufstieg.

 

Michel-Pokal 2./3.März 2024

GLM 5 beim Tanzcentrum Gold und Siber Bremen

Am 24.2.2024 fand beim TanzCentrum  Gold und Silber Bremen die gemeinsame Landesmeisterschaft der 5 Nord-Landestanzverbände in der Altersklasse Master IV und allen Leistungsklassen von D-S statt.

 

Zu diesen Meisterschaften hatten insgesamt 47 Paare aus den nördlichen Bundesländern gemeldet.

 

Im sehr ansprechend mit den Landesflaggen geschmückten Saal fanden somit 5 Turniere statt. Die Organisation der Wettbewerbe war vorbildlich und wurde von Zuschauern und Teilnehmern gleichermaßen gelobt.

 

Für den Tanz Turnier Club Harburg traten in der Leistungsklasse C das Paar Karin und Martin Dücker an. Nach einem General Look konnten sie sich in der anschließenden Finalrunde gegen die 5 weiteren Paare aus Norddeutschland durchsetzen und belegten am Ende klar den 1. Platz. Dies bedeutete für sie die Landesmeisterschaft im Hamburger Tanzverband.

 

Der Turniersieg in der C-Klasse ermöglichte dann die Teilnahme am Turnier der höheren Leistungsklasse B.

 

Hier konnten Karin und Martin Dücker nach den 5 Tänzen bei einem Starterfeld von 5 Paaren  den 2. Platz ertanzen und mussten sich nur  einem Paar aus Niedersachsen geschlagen geben.

 

Damit erreichte das Paar des TTC Harburg den 2. Landesmeister-Titel an diesem Tag.

 

Love to Dance Cup 2024 am 13.4.2024

Lasst Euch überraschen von vielen kreativen Dance Performances von über 25 Vereinen aus ganz Norddeutschland.
Sporthalle Kerschensteinerstrasse 10, 21073 Hamburg,
13.4.2024 ab 11 Uhr
Eintritt: Erwachsene 6 € / Kinder bis 12 Jahre kostenfrei

 

DANCE TIME am 28. April 2024

 

 

DANCE TIME  am 28. April 2024

 

 

 

Am Sonntag, den 28.April 2024 findet im Clubheim des Sportparks Jahnhöhe, Vahrenwinkelweg 28, 21075 Hamburg, von 15-18 Uhr wieder die DANCE TIME statt.

 

Der TTC-Harburg im HTB von 1865 e.V. lädt alle ein, die Spaß am Tanzen haben.

 

Der Eintritt ist frei!

 

DTV Ranglistenturniere am 20./21.1.2024 im TanzCentrum Glinde

Der Auftakt der diesjährigen Ranglistenturniere des  DTV fand traditionell letztes Wochenende in mehreren Startklassen in Glinde statt.

 

In der Startklasse Masters III S Standard gingen insgesamt 105 Paare aus der ganzen Bundesrepublik an den Start. Für den TTC-Harburg starteten Thomas Resch und Susanne Schade, die den 22.Patz belegten.

 

Trauer um Georg Krause

 Georg Krause, langjähriger Mannschaftskapitän der legendären Harburger Standard-Formation, die zweimal Weltmeister wurde und viele deutsche und europäische Titel gewann, ist in der vergangenen Woche im Alter von 85 Jahren gestorben. Er folgte damit seiner Lebens- und Tanzpartnerin Renate, die vor zehn Jahren überraschend gestorben war. Um Georg Krause, der - wie sein Vater Hugo - jahrzehntelang eine Drogerie/Parfümerie an der Moorstraße und eine Zeitlang auch im Fußgängertunnel in Harburg führte - trauern seine beiden Töchter Martina und Cornelia aus Sprötze und Hamburg, ein Enkelkind sowie die noch lebenden ehemaligen HTB-Mannschaftskameraden.

 

Auch Evelyn Hädrich-Hörmann, Tochter des Harburger Tanzlehrer-Ehepaars Traute und Gerd Hädrich, nahm die Todesnachricht bestürzt zur Kenntnis: "Ich habe doch noch kurz vor Weihnachten mit Georg telefoniert." Traurig sind auch Brigitte und Karlheinz Blanckmeyer aus Klecken, die viele Jahre lang mit den Krauses im HTB-Weltmeister-Team getanzt haben. "Wir haben auch all die Jahre nach dem Ende unserer aktiven Zeit Kontakte mit Renate und nach deren Tod mit Georg gehabt."

 

Im Jahr 1973 waren Renate und Georg Krause in New York erstmals Weltmeister im Formationstanz geworden. Später trainierte das Harburger Paar, das viele Jahre lang am Celler Weg in Langenbek gelebt hat, eine historische Showtanz-Gruppe. Die Krauses übten mit Tanzpaaren in Kostümen Tänze der flotten 1920er-Jahre und sorgten damit für Nostalgie sowie Schwung und Fröhlichkeit. Die Showtanz-Gruppe der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft tanzte vor allem gern Tango-Variationen und die Zuschauer wippten mit Füßen und Köpfen. Am Ende applaudierten alle meist langanhaltend. Für Renate und Georg Krause, die Trainer der Tangotänzer, war das so etwas wie ein Übergang vom Arbeits- ins Rentenleben. Für das Harburger Ehepaar war jeder dieser Auftritte aber auch ein Rückblick auf ihre schönsten und größten sportlichen Tage.

 

"Diesen alten Tango mit genau dieser Choreographie haben wir selbst auch getanzt", erzählte Georg Krause damals. "Damit sind wir in den 1970er-Jahren auch mal in der Rudi-Carell-Show im Fernsehen aufgetreten." Rückblick auf die WM in New York: Für Renate und Georg Krause war der Tanzsport schon seit mehr als 40 Jahren die große Leidenschaft ihres Lebens. Die Krauses gehörten vom ersten bis zum letzten Auftritt zur Harburger Standard-Formation. Und die gehört noch heute zu den großen Legenden im deutschen und internationalen Tanzsport.

 

Als Renate im Jahr 1962 ihren zwei Jahre jüngeren Georg kennen und lieben lernte, war sie bereits Tanzlehrerin und er ein ehrgeiziger Turniertänzer. In Harburgs traditionsreicher Tanzschule Hädrich nahmen sie sich das erste Mal in die Arme. Und von dort aus starteten die beiden mit sieben anderen Paaren eine Erfolgskarriere, die bis heute einmalig ist. Es war Wolfgang Opitz, damals verheiratet mit Evelyn Hädrich, der 1962 die erste Tanzformation in Deutschland aufbaute und sie zu in kurzer Zeit Weltruhm führte.

 

So erreichte Harburg 1973 aus New York die Nachricht: "Die Standard-Formation des Tanz-Turnier-Clubs Harburg im HTB ist Weltmeister!" Diese erste Weltmeisterschaft wurde im Roseland Ballroom in New York ausgetragen. Die Lokalzeitung Harburger Anzeigen und Nachrichten präsentierte am nächsten Tag diese Nachricht als Aufmacher auf Seite 1 - und nicht etwa ein weltpolitisches Thema. Und dann stand Harburg Kopf. Die acht Paare und ihre Trainer wurden am Flughafen in Fuhlsbüttel bejubelt und in einem Auto-Korso durch Harburg gefahren. "Noch lange Zeit später sprachen mich die Leute auf der Straße zu diesem Ereignis an", erzählte Georg Krause früher gern.

 

"Es wurde früher im Gegensatz zu heute zu Orchester-Livemusik getanzt", erinnerte sich Georg Krause, als er von alten Formationszeiten sprach: "Die beliebten Tanzorchester von Hugo Strasser, Max Greger, Günter Noris und Paul Kuhn haben unsere tänzerischen Darbietungen musikalisch begleitet. Da saßen dann 16 Bandmitglieder, die unsere Noten taktgenau zur Choreographie spielen mussten." Das Erinnerungsfoto in New York wurde von einem Fotografen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) auf dem berühmten Broadway geschossen. "Es war ein kalter Morgen, und wir standen mit unseren Kleidern mitten auf der Straße, wo aus den Schächten der U-Bahn warme Luft emporgeblasen wurde", erinnerten sich die Krauses später.

 

Vor ein paar Jahren haben die verbliebenen Paare dann noch einmal in der Sendung "Aus den Augen verloren" im Fernsehen zusammen getanzt. Im Hotel Lindtner wurde damals trainiert, und auch der Moderator, der bekannte Sportjournalist Jörg Wontorra, war damals da.

 

Zweimal waren die Harburger Formationstänzer Weltmeister, achtmal Europa- und elfmal deutscher Meister. "Wir sind in allen großen Hallen in Deutschland aufgetreten", sagte Georg Krause. "Besonders stolz aber waren wir, als wir aus der Hand des damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann das Silberne Lorbeerblatt überreicht bekamen." Vor gut einem halben Jahr war mit Axel Kannemann ebenfalls ein langjähriges Mitglied der Harburger Standard-Formation gestorben.

 

Wolfgang Gnädig

Foto. ein

 

 

 

32. Hans-Christen-Gedächtnispokal am 7.1.2024

Beim Traditionsturnier des Clubs Saltatio erreichten Walter Bieberbach und Heike Landschulz in der Endrunde der Startklasse Masters III C den zweiten Platz und Martin und Karin Dücker den vierten Platz.

 

Das Turnier der Masters IV C Klasse gewannen Martin und Karin Dücker.

 

Line Dance für Anfänger beim TTC-Harburg

 

 

 

Unsere Trainerin Angela Branczyk bietet ab 6.Februar an zehn Abenden, jeweils Dienstag von 18:30 bis 20 Uhr, einen Workshop LIne Dance für Anfänger an.

 

Line Dance wird alleine ohne festen Partner in Reihen hinter und nebeneinander getanzt. Eine festgelegte Schrittfolge wird  bis zum Ende eines Musiktitels ständig wiederholt. Die Choreografien haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Es wird in der Mitte der Tanzfläche getanzt.

 

Der Workshop findet in der Aula der Schule am Kiefernberg statt. Die Kosten pro Person betragen 70€.

 

Verbindliche Anmeldungen bei

Dagmar Krüger, Telefon: 040/ 790 59 11 oder  per E-Mail: 1.vorsitz@ttc-harburg.de

 


Blog Archiv (neue Struktur) Dezember 2018 und älter


alte News (alte Struktur) 14.01.2017 und älter